Start Pflanzen Sträucher & Gehölze

Sträucher & Gehölze

Gehölze und Sträucher verleihen einem Garten Struktur und bilden durch ihre Farbpracht anspruchsvolle Blickpunkte aus. Im Garten sind neben Blumen, Kräutern und Gemüse auch eine Vielzahl an Gehölzen und Sträuchern zu finden. Sie dienen unter anderem dem Sichtschutz und als Schattenspender. Aber Sträucher bewirken auch ein tolles natürliches Farbspiel, wenn das grüne Laub dem herbstlichen gelb und rot weicht. Als positiven Nebeneffekt, sind viele Bäume und Sträucher Obst träger und reihen sich daher ideal in das Konzept eines Gartens ein. Sie liefern wohl schmeckende Früchte wie zu, Biespiel, Haselnüsse, Äpfel oder Birnen. Weitere Gehölze wie zum Beispiel Holunder oder Jasmin tragen mit ihren ätherischen Düften zu einer wohlfühl Atmosphäre im Garten bei. Eine Hecke aus Liguster sorgt das ganze Jahr über für einen hervorragenden Sichtschutz. Auch durch ihre Blütenfarbe stellen Sie eine bereicherung für jeden Garten dar. So kann ein Garten so angelegt werden, dass die Gehölze innerhalb eines Jahreszyklus vom Anfang des Gartens bis zum Ende des Gartens in einem fortlaufend blühen. Es stellt sich eine Art Laola Effekt ein, welches ein harmonisch Gesamtbild erzeugt.. Hervorragend geeignet sind hierfür Gehölze wie Magnolien, Hortensien oder verschiedene Fliederarten. Dabeis ollte auch auf die Farbwahl geachtet werden um eine möglichst farblichstimmliches und Kontrast reiches Bild zu erzeuegn.Gehölze müssen nicht zwingend im Beet kultiviert werden. Es ist auch möglich Sträucher und Gehölze in Kübel wachsen zu lassen. Auch Bodendeckern die sich zwischen nicht zu dicht gesetzten Sträuchern winden bewriken eine aufwertugn des Beetes. Schöner Nebeneffekt Unkräuter können sich nur schwer gegen den Bodendecker durchsetzen, womit die Bekämpfung der Unkräuter fast gänzlich entfällt. ehölze sind in der Natur verholzende Pflanzen. In diese Kategorie fallen natürlich Bäume, sowie Hecken, Büsche und einige Grünpflanzen, wie Hibiskus oder Strahlenaralien. Das Holz dient der Pflanze als zusätzliche Stütze gegen Witterungsbedingungen wie Wind und Wasser. Die Pflanze bildet innerhalb des Stammes ein sogenanntes sekundäres Kambium aus, welches nach aussen hin Korkzellen abgibt. Diese bilden eine sekundäre Zellwand mit zusatzstoffen wie Lignin. Hierdurch werden diese Zellen besonders hart, sterben aber im Laufe der Zeit ab, da der Nährstoffstrom versiegt. Nur aus diesem Grund ist es möglich Gehölze und Sträucher mit so vielen verzweigten Ästen auszubilden.In unserem Ratgeber finden Sie Information zu einzelnen Sträuchern und Gehölzen wie Blütenfarbe, Blütezeit. Auch gehen wir näher auf den Bereich der Pflege, des Schnittes und der Vermehrung der Sträucher ein. Sollten Ihre Pflanzen einmal unter Schädlingsbefall leiden, stehen wir auch gerne mit Rat zur Seite.