In Europa wird zwischen dem Eingriffeligen Weissdorn und dem Zweigriffeligen Weissdorn unterschieden

Die Weißdorne, botanisch Crataegus genannt, sind Sträucher oder kleine Bäume, die zu den Rosengewächsen gehören. Rund 300 Arten sind in den gemäßigten Klimazonen der Nordhalbkugel bekannt. Die Verbreitung erstreckt sich vor allem über das östliche Nordamerika. In Europa gibt es 22 Arten und in Deutschland drei. Unterscheiden können diese aber meist nur Fachleute, denn die Ähnlichkeit ist gravierend. Weißdorn ist nicht nur als Zierpflanze für den Garten bekannt, sondern auch in der Alternativen Medizin. Hier soll er Heilwirkungen bei einem schwachen Herzen entwickeln.
Des Weiteren können die Früchte als Kaffeeersatz genutzt werden und auch in der Holzverarbeitenden Industrie ist der Weißdorn recht beliebt. Der Weißdorn muss vor allem in der warmen Sommerzeit immer feucht gehalten werden, wobei Staunässe unbedingt vermieden werden muss. Kurzfristig verträgt er zwar auch Trockenheit, wobei hier die Gefahr groß ist, dass er dann seine Blätter verliert. Als idealer Standort bietet sich ein vollsonniger bis halbschattiger Platz an. In der Regel verträgt der Weißdorn auch mäßig heiße Standorte ganz gut. In der Vegetationszeit empfiehlt sich alle zwei Wochen eine Düngung mit einem Bonsaidünger. Alternative kann aber auch ein herkömmlicher Blumendünger verwendet werden. Am wohlsten fühlt sich der Weißdorn in einem Erde-Torf-Sandgemisch.
Für ein gutes Wachstum ist ein regelmäßiger Schnitt erforderlich. Nach der Beendigung der Blüte oder auch in der Ruhephase, also wenn der Weißdorn sein Laub abgeworfen hat, sollte der Treibschnitt erfolgen. In der übrigen Jahreszeit sollte man nur die jungen Triebe nach der Ausbildung von gut sechs Blättern auf zwei bis drei Blätter zurückzupfen. Die meisten arten des Weißdorns sind frostverträglich. Junge Bäume sollte man jedoch im Winter etwas vor dem Wind und dem Frost schützen. Die Vermehrung von Weißdorn kann über Samen erfolgen. Hierzu sandet man die Samen ein, was stratifizieren genannt wird. Gesät werden die Samen des Weißdorn dann aber erst im zweiten Frühjahr.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here