Karotten gehören zum Standart im Gemüsegarten, da auch spät im Jahr ausgesäät werden können

Karotten sind unter vielen verschiedenen Namen bekannt, denn man bezeichnet sich auch als Möhre, Mohrrübe oder Gelbe Rübe. Die Karotte eine nur als Kultur bekannte Form der Möhre, bot. Daucus carota. Die Karotte ist eine zweijährige Pflanze, die im ersten Jahr eine Blattrosette ausbildet und im zweiten Jahr dann das Gemüse, welches in der Erde wächst. Karotten werden sehr gerne im Garten angebaut, denn ihr Pflegeaufwand ist gering.

Sie gedeihen am besten, wenn sie in einem steinfreien Sandboden angepflanzt werden. Karotten benötigen nicht unbedingt Sonne und Wärme, denn bei einer durchschnittlichen Tagestemperatur von 18 Grad Celsius wachsen sie am besten. Die Düngung sollte nur durch Kompost erfolgen, da der Nährstoffgehalt der Karotte besser ist, je organischer der Boden. Stickstoff benötigt sie nicht und auf Kalk reagiert sie empfindlich. Jedoch benötigt sie recht viel Kalium. Die Pflege bezieht sich vor allem auf das Auslichten der Jungpflanzen. Sind viele Möhren gekeimt, benötigen sie Platz. Es sollte nur alle drei Zentimeter eine Pflanze stehen. Wichtig ist ausreichend Wasser.

Angebaut werden Karotten über Samen, wobei verschiedenen Aussaattermine zu berücksichtigen sind. Die sog. Frühkarotten werden Ende März ausgesät und Spätkarotten erst Ende April. Durch eine Mischung beider Arten, kann man dann im Grunde das ganze Jahr über Karotten ernten. Angepflanzt werden Karotten immer in Reihen, wobei der Abstand zwischen den Pflanzen zwei bis drei Zentimeter betragen sollte.

Da sich die verschiedenen Karotten in ihrer Entwicklungsdauer unterscheiden, variiert auch der Erntetermin. Frühmöhren können auch früh geerntet werden, dann sind sie besonders saftig. Spätmöhren hingegen schmecken besser, je länger sie in der Erde bleiben. Im Schnitt benötigen Frühkarotten bis zu 120 Tage, bis sie „reif“ sind. Im Kühlschrank halten sich Mohrrüben bis zu vier Tage. Alternativ kann man sie einkochen oder aber auch einfrieren.

Die Vermehrung der Karotte erfolgt durch die Aussaat von Samen direkt ins Außenbeet.