Die richtige Planung beim anelegen eines Gartenteiches, verschafft neben reiner Optik auch ein Stück mehr Leben in Ihrem Garten

Jeder der sich mit dem Vorhaben trägt einen Gartenteich anzulegen und sich somit eine eigene Ökoinsel in seinem Garten schaffen möchte ist gut beraten sich vorher über einige Punkte Gedanken zu machen. Erst einmal muss man sich klar werden in welcher Preiskategorie der neue Teich sich bewegen darf. Soll es sich um einen großen Teich mit eventueller Etagere handeln oder vielleicht nur um einen kleinen Zierteich ohne Fischbesatz mit Wasserpflanzen. Ebenso ein wichtiger Punkt ist der spätere Standpunkt des Gartenteichs und die Beschattung. Gerade hier muss besonders darauf geachtet werden, falls man einen Teich mit Fischbesatz in Erwägung zieht, um einer Überhitzung vorzubeugen.

Grundlegende Baumaterialien um einen Gartenteich richtig anzulegen
Besonders wichtig ist die Teichfolie, welche die vernünftige Grundlage bildet. Hier sollte auf eine sehr gute Strapazierfähigkeit und Qualität geachtet werden, um später keine böse Überraschung zu erleben, falls diese undicht wird. Wählbar ist hier PVC- oder Kautschukfolie. Eine leistungsstarke Teichpumpe, je nach Größe des Gartenteichs ist ein absolutes Muss um die Wasserbelüftung zu gewährleisten. Ebenso wird ein Wasserfilter benötigt um das Wasser zu reinigen und Partikel herauszufiltern. Gerade bei einer Neuplanung sollte auch unbedingt an eine Ufermatte oder an Böschungsvlies gedacht werden, damit das Ufer befestigt ist. Für die Optik und zur weiteren Befestigung sind besonders große Natursteine zu empfehlen.

Einrichtung des fertig gestellten Gartenteiches
Hier stehen dem Interessenten viele Möglichkeiten offen. Es lässt sich ein Teich wunderbar mit den verschiedensten Fischarten besetzen. Wichtig zu beachten ist die Verträglichkeit der einzelnen Rassen untereinander. Je nachdem wie viel Zeit man für sein späteres Hobby investieren kann und möchte, lässt sich natürlich ein Gartenteich z.B. auch nur mit wunderschönen Teichpflanzen bestücken. Ein ganz wichtiger Aspekt ist das eventuelle Algenproblem, welches auftreten kann. Es ist sehr ratsam sich hier vorab grundlegende Kenntnisse anzueignen, um mit diesem Problem fertig zu werden. Kurzzeitig kann hier mit Chemie Abhilfe geschaffen werden um den erhöhten Nitratgehalt des Wassers abzusenken. Grundlegend ist zu sagen, dass Algen vermehrt bei einem zu hohen Fischbestand im Gartenteich auftreten. Auch ein Zuviel der Fütterung kann den Algenwuchs ungewollt fördern. Gut informiert, lassen sich viele Probleme schon vorab ausschließen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here