Nicht nur Wasserfontänen sondern auch Wasserfälle sind wunderschöne Elemente in einem Garten und eine  Bereicherung für jeden Gartenteich

Mit einem Garten Wasserfall kann man jeden noch so langweiligen Garten optisch aufwerten oder einem Teich das i-Tüpfelchen aufsetzen. Allerdings ist für den Bau von einem Garten Wasserfall ein wenig handwerkliches Geschick erforderlich. Ist bereits ein Teich vorhanden, geht der Bau recht schnell von der Hand. Anderenfalls muss ein wenig mehr Zeit eingeplant werden und auch die Arbeiten sind ein wenig umfangreicher.

Für einen Garten Wasserfall ist in jedem Fall eine Pumpe, ein Wasserreservoir oder eine Art Bachlauf erforderlich. Es muss sich später ein in sich geschlossenes System ergeben. Die Zirkulation des Wassers ist nicht nur wichtig, damit der Garten Wasserfall überhaupt funktioniert, sondern sorgt auch dafür, dass ausreichend Sauerstoff in den Teich bzw. das Wasserreservoir gelangt. So schafft Man Pflanzen und Tieren perfekte Lebensbedingungen. Wie groß der Garten Wasserfall wird, hängt von den örtlichen Gegebenheiten ab. Beim Bau von einem Garten Wasserfall hat man die Wahl, ob man ihn komplett selbst baut oder aber auf künstliche Wasserbausteine setzt. Die Entscheidung hängt von den handwerklichen Fertigkeiten sowie vom Budget und davon ab, wie viel Zeit man investieren möchte.

Wer sehr viel Wert darauf legt, das der Garten Wasserfall möglichst natürlich aussieht, der sollte sich für einen gemauerten Wasserfall entscheiden. Er kann individuell nach den eigenen Vorstellungen und dem eigenen Geschmack gestaltet werden.

Eines darf man bei einem Garten Wasserfall aber nicht vergessen: die Geräuschentwicklung. Je größer der Wasserfall ist und je höher, desto lauter wird es auch. Es gilt also sehr gut einen passenden Standort für den Garten Wasserfall auszuwählen. Daneben möchte man ja möglichst auf den Garten Wasserfall schauen, wenn man seine Freizeit im Garten genießt. Der Standortwahl sollte daher eine besonders große Aufmerksamkeit entgegengebracht werden. Bei der Planung von einem Garten Wasserfall muss zudem bedacht werden, dass die erforderliche Technik möglichst geschickt „versteckt“ werden kann. Leitungen und die entsprechenden Pumpe kann man seitlich oder hinter großen Steinen verstecken. Da der Wasserfall ja recht hoch werden wird, kann man das technische Equipment wunderbar unter dem Quellstein verstecken. Die sonstige Dekoration muss auch ein wenig an die erforderliche Technik angepasst werden. Damit das Wasser später auch richtig plätschern kann, muss zudem an eine leistungsstarke Pumpe gedacht werden. Auch die Quelle muss entsprechend groß sein, damit auch wirklich von einem Wasserfall und nicht einem Springbrunnen die Rede ist.

Der eigentliche Bau von einem Garten Wasserfall ist nicht schwer. Das Auffangbecken und die Quelle müssen über Schläuche miteinander verbunden werden. Alternativ zu einem Schlauch kann man auch Rohre verwenden. Der Schlauch bzw. die Rohre müssen mit einer Pumpe, dem Auffangbecken und der Quelle so verbunden werden, dass sich ein geschlossener Kreislauf ergibt. Dabei gilt es das Schlauchende an der Quelle so geschickt zu verstecken, dass es nicht zu sehen ist. Wie der eigentliche Wasserfall aussehen soll, ist der eigenen Phantasie überlassen. Es gibt im Internet zahlreiche Ideen von denen man sich inspirieren lassen kann.