Clematis / Waldrebe – Pflege, Pflanzen und Schneiden

Die Clematis Pflege ist eigentlich gar nicht schwer. Allerdings muss man einige wichtige Dinge über diese Pflanze wissen, damit man auch wirklich Freude an ihr hat. Die Clematis Pflege beginnt schon beim Pflanzen in den Boden. Grundsätzlich sollten sie eine Hand breit tiefer eingepflanzt werden, als sie im Topf standen. Besitzt eine Clematis Veredelungsstellen, dann werden diese unter die Erde gepflanzt.

Im Bezug auf den Standort sollte man bei der Clematis Pflege wissen, dass die Waldreben ursprünglich aus lichten Wäldern stammen, aber dennoch Sonne vertragen. Dabei ist aber darauf zu achten, dass der Bereich der Wurzeln mit Bodendeckern schattig gehalten wird.
Auch das Gießen ist eine Sache, die bei der Clematis Pflege besondere Aufmerksamkeit verlangt. Der Boden darf nicht völlig austrocknen, sondern muss immer ein wenig feucht gehalten werden. Gerade bei sehr hohen Temperaturen kann es erforderlich sein, mehrfach am Tag zu gießen. Dabei ist jedoch unbedingt darauf zu achten, dass Staunässe vermieden wird. Gegossen wird aber immer erst dann, wenn die obere Schicht angetrocknet ist. Clematis Pflege, dass bedeutet auch an das Düngen zu denken. Künstlichen Dünge muss man dabei nicht zwingend einsetzen. Es ist immer besser nur zu mulchen, wobei in diesem Fall mit dem Wässern gespart werden kann. Ferner ist darauf zu achten, dass das Substrat neutral oder kalkhaltig ist. Es gibt eine ganze Reihe von Clematis Arten, die auch einen leicht sauren Boden vertragen.

Im Bezug auf den Schnitt achtet man bei der Clematis Pflege, so wie bei anderen Pflanzen auch, auf die Blütezeit. Direkt nach der Blüte, also im Spätsommer, ist die beste Zeit für den Schnitt. Es gibt aber auch sommerblühende Clematissorten, die am besten vor der Blüte, also bei Austriebsbeginn, geschnitten werden. Diese Zeit liegt meist im März. Der Schnitt sollte in den Regionen, in denen harte Winter auf die Pflanze wartet, nicht zu stark erfolgen, da die verblühten Blüten eine Art Winderschutz darstellen. Ein Radikalschnitt sollte grundsätzlich nur dann erfolgen, wenn die Clematis Arten zu groß gewachsen sind. Dann wird das alte Holz radikal zurückgeschnitten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here